Permanent Make-up

Perfektes Make-up

Mit einem Permanent Make-up können Sie so ziemlich alles anstellen, Sie können kopfüber ins Wasser springen, sie können drei Nächte durchtanzen; Sauna, Schwimmbad, Sport und nichts verwischt. Sie können abends ins Bett gehen und morgens genauso wieder aufstehen. Sie können lachen bis sie weinen, und Sie können sogar weinen bis die Taschentücher aufgebraucht sind. Auch küssen, essen, reden, das alles können Sie ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob Ihr Make-up verrutscht ist.

  • Gerade für Frauen, die sich eben nicht gerne schminken und trotzdem „perfekt“ aussehen möchten ist ein Permanent Make-up die Ideallösung.
  • Genauso für Brillenträgerinnen, denen beim Schminken die Brillen im Weg ist, die sich aber ohne Brille nicht mehr deutlich im Spiegel sehen.
  • Für sportliche Frauen, die beim joggen, schwimmen, Fitness, Aerobic usw. nicht so aussehen, wie sie sich in dem Moment fühlen.
  • Für Frauen und Männer, die lückenhafte Augenbrauen haben.
  • Für Frauen und auch Männer, die mit einem Lidstrich einen stärkeren Auftritt hinlegen möchten.

Sie sehen, eigentlich ist Permanent Make-up die richtige Lösung für nahezu jeden.

Aber wie sieht ein perfektes Permanent Make-up aus?

Das nimmt anscheinend jeder anders wahr.
Denn nicht umsonst sieht man auch heute noch Frauen mit z.B. balkigen, aschgrauen, viel zu dicken Augenbrauen, violett-blauen Lippenkonturen und dicken, unregelmäßigen Lidstrichen. Das sind Resultate, die will heute wohl kaum noch jemand haben, wie kommt man also an eine passende Adresse?

Man muss sich selbst immer wieder fragen, wo liegt die eigene Gewichtung? Manche entscheiden sich mal schnell während eines Urlaubs, andere entscheiden über den Preis wieder andere haben einen Tipp von der Freundin, usw...

Auf was kann man als Laie achten um nicht verzeichnet zu werden oder sich eine Infektion einzuhandeln?
Ganz wichtig:

  • Seriosität des Instituts und des Behandlers
  • Hygienische Verhältnisse im Institut (sind die Nadeln steril verpackt, wird mit Handschuhen etc. gearbeitet?)
  • Wie lange arbeitet der/diejenige schon als Pigmentierer?
  • Gibt es Modelle die man anschauen kann?
  • Sind die Farben, mit denen gearbeitet wird zertifiziert?
  • Gibt es eine Beratung bevor man pigmentiert wird?
  • Wird vor der Behandlung vorgezeichnet?
  • Haben Sie dort, wo Sie gelandet sind, ein gutes Bauchgefühl?

Achten Sie auf diese Dinge dann sind Sie schon auf dem richtigen Weg vor einer Enttäuschung bewahrt zu werden.